Blog der U13

Kids versus Mothers

Unter dem Motto “Kids versus Mothers“ (entstanden aus einer Wette zwischen dem Trainer und einer Mutter), trafen sich die komplette F1 Jugendmannschaft, um gegen ihre Mütter anzutreten.

DSC 0154Die Väter waren natürlich auch Vorort, um sich das Specktakel nicht entgehen zu lassen. Das Wetter meinte es gut mit den Spielern, sogar die Sonne zeigte sich. Perfektes Wetter für den Showdown des Jahres. Nach kurzem Training und Coachen der Mütter, durch Trainer Heiko (die Väter fragen sich bis heute, was hat der Trainer eine halbe Stunde in der Kabine unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit den Müttern gemacht,) ging es schon los. Nun traten sich die F1 und die Mütter das erste Mal, zumindest auf dem Fußballplatz, gegenüber. Es folgte der obligatorische Begrüßungs-Gruß der Mannschaften. Die Mütter begrüßten die Kinder mit einem lauem “FC Muttiiiis“begruessungf1 1, was die Kids nicht sonderlich beeindruckte. Der Schlachtruf der Kinder dagegen konnte sich sehen (bzw. hören) lassen. Denn er war mindestens doppelt so laut.begruessungmuttis 1         Anpfiff Punkt 11:00 Uhr, die Frisur sitzt, der Ball rollt. Relativ schnell verlagerte sich das Spiel in die Spielhälfte der Mütter. Doch die Torhüterin der Mütter war heute in einer sehr guten Verfassung. Sie machte es den Kindern sehr schwer, das Runde in das Eckige zu bekommen. Nach mehreren Angriffswellen musste das kommen, was sich die ganze Zeit schon angedeutet hatte: die Kinder führten durch einen wirklich schönen Treffer mit 1 : 0. Die Mütter ließen sich davon aber nicht unterkriegen. Man hatte den Eindruck, dass sie so langsam verstanden, wie Fussball funktioniert. Aufgrund der Unachtsamkeit eines Spielers der F1 kam es dann sogar zum Ausgleich. Glückstreffer 1 : 1. Sehr zur Freude der Mütter war jetzt Halbzeit. (Fussball scheint doch sehr anstrengend zu sein.) In der zweiten Halbzeit gingen die Mütter, sogar durch einen weiteren unspektakulären Treffer, in Führung (Kullerball). Aber die Kids konnten wieder, mit einem wunderbaren Treffer ausgleichen. In der Schlussphase des Spiels, die Mütter waren stehend K.O., drehten die Kinder noch mal auf. Flanke von rechts vors Tor gezogen und der Stürmer der F1 nahm die Vorlage dankend mit einem Volley an und schoss unhaltbar ein. Die Mütter bettelten um den erlösenden Abpfiff des Spiels, aber die Zeitnehmer (Trainer & Co-Trainer der F1) hatten kein Erbarmen. So kam es dazu, dass die Kinder mit 4 : 2 das Spiel für sich entscheiden konnten. Es war ein sehr schönes Spiel!!! Alle hatten sehr viel Spaß, auch wenn es bei der ein oder anderen Mutti zu kleineren Verletzungen kam. Wie hieß es so schön im Whatsapp Chat der F1: „Glückwunsch an die Mütter, der nächste Gegner heißt Muskelkater“. Die Gewinner in diesem Spiel waren aber verdienterweise die Kinder. Sie haben den Müttern deutlich gezeigt wie man mit dem Ball umgeht und wie anstrengend Fussball ist. Wir freuen uns auf eine Wiederholung.

Sponsoren

Bei Fragen, Problemen, Lob oder Kritik zu dieser Webseite nutzen Sie bitte das Kontaktformular  

 © 2018 Sportfreunde-Königshardt